Menu öffnen

Visum Macao

Macao (chinesisch 澳門 / 澳门, Pinyin Àomén; portugiesisch: Macau) ist eine etwa 50 Kilometer westlich von Hongkong gelegene Sonderverwaltungszone der Volksrepublik China. Bis 1999 war es eine portugiesische Kolonie.

Staatsbürger
folgender Länder erhalten bei Ankunft auf dem Flughafen bzw. am Fähranleger in Macau ein Visum für einen Aufenthalt bis 90 Tage: Ägypten, Australien, Belgien, Brasilien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Indien, Indonesien, Irland, Island, Italien, Japan, Kanada, Kiribati, Libanon, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malaysia, Mexiko, Monako, Namibia, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Philippinen, Polen, Portugal, Republik Korea, Samoa, Schweden, Schweiz, Seychellen, Singapur, Slowenien, Spanien, Südafrika, Thailand, Tschechien, Türkei, Ungarn, Uruguay, USA.

Einreisevoraussetzungen Reisepass (mindestens 6 Monate Restgültigkeit) und ein Rück- bzw. Weiterflug-Ticket (innerhalb von 90 Tagen datiert) werden benötigt.

Staatsbürger anderer Nationen müssen sich direkt an das Identification Department of Macao SAR wenden.

Informationen sowie abschließende und verbindliche Informationen zu den Einreisebestimmungen kann nur das Identification Department of Macao SAR erteilen.