Menu öffnen

Vorbereitung auf das Assessment-Center

Bereitet man sich gut auf das Assessment-Center (AC) vor, hat man exzellente Aussichten, das Auswahlverfahren mit Bravour zu meistern. Nur darf man es mit der detaillierten Planung nicht übertreiben, da die Arbeitgeber Authentizität wollen. Wir erklären Ihnen, wie eine passende Vorbereitung ausschaut.

Wer eine Einladung zu einem Assessment-Center erhält, hat im Auswahlverfahren schon sehr gut gepunktet. Die geschriebene Bewerbung war überzeugend, man hat sich Gespräch am Telefon gut vermarktet und auch beim persönlichen Jobinterview einen guten Eindruck hinterlassen. Man kann also ohne Angst und mit gutem Selbstbewusstsein zum AC fahren. Und das besonders, wenn man sich gründlich darauf vorbereitet hat.

AC-Vorbereitungscheckliste

Umgehend nach der Einladung in das AC sind diese organisatorischen Dinge von Bedeutung:

Rückmeldung

Sie müssen bestätigen, dass Sie die Einladung ins AC erhalten haben und der Firma verbindlich zusagen.

Hinfahrt

Planen Sie zeitig Anreise und Unterkunft, falls sich das AC in einer anderen Stadt befindet und über mehrere Tage geht. Im Regelfall erstattet das Unternehmen die anfallenden Kosten. Bewahren Sie deshalb die Rechnungsbelege auf.

Studieren des Ablaufplans

Manche Firmen senden einen Ablaufplan mit und diesen sollten Sie genau studieren.

Klären von eventuellen Fragen

Wenden Sie sich an die Firma wenn etwas unklar ist und Sie Fragen haben. Am besten an Ihren direkten Ansprechpartner aus der Personalabteilung.


Jetzt können Sie mit der Vorbereitung auf das AC Center anfangen:


Holen Sie Nachrichten zum Unternehmen ein

Auch wenn Sie schon während des Auswahlverfahrens Informationen über das Unternehmen gesammelt haben (Branche, Produkte, Kennzahlen, Standorte usw.), müssen Sie auf dem Laufenden bleiben und vor allem News und derzeitige Veränderungen im Auge haben. Die Webseite der Firma, Auftritte in sozialen Medien und Medienreportagen sind wichtige Quellen von Informationen.

Trainieren
Sie klassische AC-Aufgaben
Obwohl sich alle AC’s voneinander unterscheiden, existieren grundlegende Ähnlichkeiten.
Die Selbstpräsentation, die Postkorbübung und das Gruppengespräch tauchen beinahe in jedem AC auf. Und darauf müssen Sie sich unbedingt vorbereiten.

Lesen Sie Testimonials
Anhand von Testimonials anderer Kandidaten erfahren Sie aus erster Hand, was diese in Bewerbungs- und Auswahlprozessen erlebt haben. Diese Erfahrungsberichte helfen Ihnen bei der Vorbereitung.

  • Insider-Gespräche mit Personalern und Kandidaten
  • Testimonials von Trainees und Einblicke von HR-Managern (Trainee-Gefluester.de)
  • Erfahrungsberichte von Jobbewerbern (Kununu.com)

Holen Sie sich Feedback
Üben Sie die klassischen Aufgaben mit Personen aus Ihrem Freundeskreis oder der Familie. Unser Karriereleitfaden bietet eine Großzahl an AC-Beispielen und Hilfsoptionen.

Trainieren Sie in der Praxis

Um sich auf das AC vorzubereiten, kann man direkt an einem AC teilnehmen. Für Studierende und Absolventen ist die Anmeldung hier für kostenlos.

Apropos …

Der wichtigste Ratschlag zur AC-Vorbereitung ist: Bleiben Sie ganz Sie selbst! Unternehmen nutzen das AC, um die Kandidaten als echte Personen kennen zu lernen. Gut ausgebildete Personaler erkennen leicht, welcher der Bewerber authentisch ist und welcher lediglich schauspielert. Verstehen Sie die Vorbereitung nicht als das Antrainieren optimaler Antworten und perfekter Lösungen– denn Ihr Charakter könnte dabei verloren gehen. Und exakt darum geht es den Unternehmen: Das Kennenlernen Ihrer Soft-Skills und Ihrer Persönlichkeit.